Super-Taifun Haiyan trifft die Philippinen II: Wie Dirk Bruckners altes Haus zerstört wurde

Oktober 2014

Der Kappelner Dirk Bruckner berichtete von seinem Überlebenskampf auf den Philippinen, den der Super-Taifun Haiyan auslöste, nachdem dieser Super-Taifun letztes Jahr auf die Philippinen traf.

Bevor dieser Super-Taifun auf die Philippinen traf, berichtete das ZDF über das neue Leben von Dirk Bruckner auf den Philippinen. In dieser Dokumentation wurde auch das neue Haus gezeigt, in das Dirk in der Nähe von Tacloban einzog. Der Super-Taifun Hayan zerstörte dann das Gebäude. Dirk und seine Familie waren zum Glück zuvor in ein anderes Haus umgezogen.

10661903_738031689595555_684568884062091288_o

So sah das Haus vor dem Super-Taifun aus.

10659380_738031522928905_6454514828860210943_n

Dies ist das, was nach dem Super-Taifun von dem ehemaligen großen Haus übrig geblieben ist.

Dies sind Dirks Eindrücke und Schilderungen wie er und die Menschen, die nach ihm in diesem Haus wohnten den Sturm erlebten, bzw. starben:

“Für manche Geschichten braucht es beinahe ein Jahr!
Ich traf gestern den Eigentümer des Hauses, in dem ich mit Donna in Palo-Cugon gelebt habe. Wir hatten uns vorher im Vorbeifahren schon einmal gesehen – gestern aber erstmals miteinander gesprochen.
Er erzählte mir, er werde das Haus nicht wieder aufbauen und wir könnten froh sein, dass wir rechtzeitig nach Telegrafo umgezogen sind. Die Nachmieter – eine 5-köpfige Familie ist in dem Haus am 08.11.2013 umgekommen.
Zudem hatte man Wochen später – darüber hab ich schon berichtet – unter all dem Schutt vor dem Haus ein Tricycle gefunden mit einer Mutter mit Baby und ihrem Ehemann. Die stammten aus dem Nachbarhaus. Als bei ihnen die Zwischendecke einzubrechen drohte, haben die drei Menschen im Tricycle Schutz gesucht. Die Sturmflut hat aber das gesamte Haus zum Einsturz gebracht und das Motorrad mit Seitenwagen und der jungen Familie unter das Vordach unseres ehemaligen Hauses gespült, wo sie dann ertrunken sind und zeitgleich von der riesen Menge an Schutt zerquetscht wurden.
Es ist das Haus, das im letzten Teil der Doku zu sehen ist und in dem wir 11 Monate lang gelebt haben.
Jun, der Besitzer, will nur noch das Grundstück verkaufen – er will mit dem Haus nichts mehr zu tun haben, nachdem sich so viel schreckliches dort abgespielt hat.
Was ich sehr gut verstehen kann.
Eigentlich wollten Donna und ich erst 2014 im Frühjahr mit dem Bau unseres Hauses beginnen – so war der Plan. Im Juni (2013) bekam ich dann irgendwie in den Kopf – wir fangen sofort an zu bauen.Warum auch immer – ich hatte es ganz plötzlich furchtbar eilig – so bauten wir in nur 43 Arbeitstagen unser Haus hier in Telegrafo und zogen am 01.09.2013 um. Und jeder der die Philippinen kennt – ein 2-stöckiges Haus in 43 Tagen zu bauen – das ist schon eine verdammt kurze Bauzeit – warum auch immer ich es plötzlich so eilig hatte – ich selbst kann es nicht beschreiben – es hat uns wahrscheinlich das Leben gerettet…..

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s